"Nun sind 14 Tage seit der TorTour de Ruhr ins Land gegangen und ich finde endlich die Zeit, euch mal ein kleines Feedback zu geben.

Ich habe Tailwind ja vorher im „Trainingslager“ in GAP getestet und bin das Risiko eingegangen, es währen der TorTour de Ruhr als Hauptnahrung zu benutzen. Vorweg, ich wurde nicht enttäuscht.

Als Ausgangslage: ich bin vorher weder so eine lange Strecke (230km) am Stück gelaufen, noch hatte ich Tailwind als Wettkampfnahrung benutzt.

ICH BIN BEGEISTERT!!! Dieses Zeug ist der Wahnsinn! Ich hatte während der 31h28m (so lange habe ich für die Strecke gebraucht) nie einen Hungerast, keine Magenprobleme, keine Krämpfe, nichts!!!

- Conny Karlstedt


“Endlich Power aus der Flasche!!! Iso und Gel habe ich nie vertragen und deshalb seit Jahren keine mehr angerührt! Tailwind ist mehr als nur ein Iso, für mich das Komplettenergiepaket."

- Jens Wackerhagen


“Jahrelang nach „dem“ Iso getränk für Training und Wettkampf gesucht. Jetzt hab ich’s endlich gefunden. Verträglich und lecker. Magenprobleme gibts nicht mehr."


- Carsten Liebers

"All you need all day. Really." Noch eine Woche bis zu 100 Meilen Berlin - Der Mauerweglauf über 161 Km. Heute ist meine Verpflegung angekommen. Zwischendurch werde ich sicher auch mal in was Festes beißen, aber im Wesentlichen wird Tailwind Nutrition Germany für den Rest sorgen. Getestet und für großartig befunden. Danke, Anna und Peter auch für die guten Wünsche, ich kann's kaum mehr erwarten.

- Jens Nähler


“Ich habe am letzten Wochenende meinen ersten 100km absolviert. Großen Dank geht an Tailwind für den Energieschub."


- Heiko Grimm


"Ich habe die letzten Tage TW ausprobiert. Einmal auf eine kurze Strecke mit dem MB, 15 Kilometer Anfahrt, dann Berg auf, unter schwierigen Bedingungen mit Schneefall. Schon da dachte ich mir, nicht schlecht, dass könnte klappen. Heute dann eine mittlere Strecke knapp 85 Kilometer und 800 HM mit dem Renner. Meine Beine laufen wie ein Uhrwerk. Nach dem ich warm war ging es einfach wie von selbst. Gleichbleibende Trittfrequenz mit guter Steigerung an Stellen an denen ich sonst eher mal durchgeschnauft habe.

Beim kurzen Zwischenstopp kein ziehen in den Beinen, kein Bedürfnis zu essen, keine zusätzliche Nahrung unterwegs. Morgens nur ein kleines Frühstück eingenommen, mir wird sonst schnell übel und ich muss mich übergeben.

Ich hab meine geplante Zeit mit knapp 45 Minuten unterboten und hatte das Gefühl ich hätte auf jeden Fall weiter fahren können. Nach 60 Kilometer war meine erste Flasche verbraucht und ich hab eine zweite hergenommen, in der ebenfalls ein Beutel TW war.

Das allerbeste , als ich Heim kam, hab ich mich fit und frisch gefühlt, hatte keinen Heißhunger und brauchte nicht sofort etwas zu essen. Ich hab ein wenig Obst zu mir genommen und mich prima gefühlt. Und, ich bin nicht total unter Strom , so wie sonst. Es gibt Mittel selbst ohne Coffein, die drehen mich so auf, dass ich nach Gebrauch die folgende Nacht nicht zur Ruhe komme und habe öfter mal Probleme mit der Verdauung.

Fazit; TW ist wirklich ein tolles Zeug, ich probiere jetzt noch aus was mir am besten schmeckt, und dann hört ihr wieder von mir, bei der nächsten Bestellung. Ich bin wirklich froh, nach so vielen Jahren Sport wohl endlich etwas gefunden zu haben, was mir gut bekommt, die Energie frei setzt die wirklich in mir steckt und mir das gibt, was ich brauche."

- Ingrid Kraft